Schuljugendarbeit / ... unser Schulclub


Nach ca. dreijähriger Vorlauf- und Vorbereitungszeit wird im Herbst 2002 in Zusammenarbeit mit dem CVJM ein Projekt der Schuljugendarbeit begonnen. Schülerinnen und Schüler haben Gelegenheit, Freizeiten während des Schultages nett gestaltet oder einfach frei zu verbringen. Wie man unten lesen kann, wird das Angebot gern angenommen.

itemba02
Itemba zu Gast
imSchulclub
während des Aufenthalts im Schülerclub


 

Underground02 1
Quelle: Sächsische Zeitung vom 17.09.2002



Aus dem Jahresbericht für das Schuljahr 03/04,

... der von Frau Christine Morgenstern und Frau Annebarbara Döhler aufgeschrieben wurde, die den Club regelmäßig und unentgeltlich betreuen. (Beiden möchten wir an dieser Stelle ein herzliches DANKE! sagen.)

Auch in diesem Schuljahr gab es ein paar Höhepunkte im Leben des Schülerclubs. Zur besseren Übersicht seien sie in Stichpunkten aufgelistet:

  • Begrüßung der Fünftklässler mit selbstgebastelten Zuckertütchen, beschriftet mit einer Einladung und gefüllt mit Süßem
  • Versuch eines Fotowettbewerbes unter dem Thema "Bis ans Ende der Welt" - alle drei Beteiligten bekamen einen Preis (aus persönlicher Stiftung)
  • Thomas Brendel gestaltete zum Jahr der Bibel einen Workshop.
  • Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" - leider mit nur geringer Beteiligung
  • Anschaffung eines Kickerspieles - der Höhepunkt des Jahres, wie sich herausstellte. Er ist täglich schwerst frequentiert, inzwischen leider ziemlich kaputt gespielt, doch selbst das hält die Schüler nicht vom Spielen ab.
  • Diavortrag über die Arbeit mit rumänischen Straßen- und Zigeunerkindern von Herrn Tobias Walzok aus Görlitz, der selbst mehrere Jahre in diese Arbeit investiert hatte. Hauptsächlich die GEO-AG nutzte dieses Angebot, "da man ja aus den ehemaligen Ostblockländern wenig aus erster Hand hört". In diesem Zusammenhang berichtete Herr Walzok auch über die Möglichkeit eines Sozialen Jahres in dieser Arbeit.
  • Jonglageworkshop mit Herrn Dennis Kirchhoff
    In Verbindung mit der Ausstellung "Juden in Sachsen" konnten wir Herrn Egmont Prill, Theologe, Journalist und Israelexperte gewinnen, in drei zehnten Klassen eine Stunde zum Thema "Israel in Vergangenheit und Gegenwart" zu holten. Die wurden von den Schülern sehr aufmerksam und interessiert aufgenommen.
  • Besuch eines Häuptlings der Ashanti (deren Volksgruppe auch Herr Kofi Annan angehört) Fritz Poweicik, ein ehemaliger Missionar, der viele Jahre in Ghana lebte und so geschätzt wurde, dass ihn 300.000 Ashanti zu ihrem Häuptling machten. Mit seinen über 70 Jahren erzählte er in drei Religionsklassen und später nochmal im Schülerclub über das Leben in Afrika; es gab keinen, der nicht gespannt lauscht.
  • Ende Juni hatte der Schülergebetskreis eine Kinderevangelistin zu Gast (Sie weilte im Rahmen einer Zeltevangelisation in Niesky und bot sich für den Religionsunterricht an.) Frau Birgit Mayer begeisterte auch Kinder der fünften Klassen, deren Ethik- und Religionslehrer ihnen die Einladung weitergegeben hatten.
  • Der Schülergebetskreis gestaltete unter Mithilfe des Jugendpfarrers Martin Zinkernagel einen Schülergottesdienst; schwierig war hier, eine geeignete Zeit zu finden.

Für uns ist die Situation nicht ganz einfach. Vieles ist nicht machbar, was wir uns vorgenommen hatten. Manches dürfen wir nicht und so sind wir oft mehr oder weniger Aufsichtspersonen. Die Schüler wollen nach einem Unterrichtstag entsponnen, Spielen oder Hausaufgaben erledigen.


Mit dem Abschluss der Rekonstruktion im Gebäude Bahnhofstraße zieht der Schulclub in seinen neuen Raum im Erdgeschoss und wird rasch wieder zum Treff- und Anziehungspunkt für die kleinen und großen Schüler. Frau Döhler und Frau Morgenstern setzen ihre Arbeit kontinuierlich fort. Schön für alle ist, dass der Schulclub viele Veranstaltungen (auch mit exklusiven Gästen) organisiert, die den „Nerv“ der Schüler treffen und das Schulleben bereichern.
Seit geraumer Zeit ist der Schulclub direkt in unser Ganztagsschulprojekt integriert und erfährt mit diesem eine gemeinsame Förderung.


SC1

SC2 SC3
SC4 SC5
SC6 SC7
SC9 SC10
SC11 SC12

SC8

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen