Umbau am Gebäude Zinzendorfplatz


Lange führte unser altehrwürdiges Schulgebäude am Zinzendorfplatz hinter dem wunderschön restaurierten Alten Pädagogium, das inzwischen die Stadt- und Kreisbibliothek beherbergt, ein Schattendasein.Vor Beginn des Schuljahres 1991/92 wurde es bezüglich Innenausstattung und Möbilisierung wieder als Schule nutzbar gemacht.


Im Sommer 1996 erfolgten eine komplette Neuinstallation der Elektroanlage sowie viele Malarbeiten.
Am 22.09.1999 kam vom Regierungspräsidium Dresden grünes Licht; die am 31.08.1998 und 28.10.1998 beantragten Zuwendungen für den Schulhausbau wurden genehmigt. Die Baufahrzeuge selbst waren - sehnsüchtig erwartet - schon am letzten Schultag vor den Sommerferien 1999 angerückt. Ab nun galt die Prognose: Endlich auch von außen schön! Die Rekonstruktionsarbeiten sollten uns ein Schuljahr lang in unserer Arbeit begleiten, manchmal beeinträchtigen, mitunter verwundern. Täglich konnten sich Schüler, Lehrer und Besucher unseres Hauses vom Fortgang der Arbeiten überzeugen. Weniger schön, da mit Lärm und Schmutz verbunden, waren die Beeinträchtigungen des Unterrichtsgeschehens. Manch genervter Blick richtete sich dann doch schon einmal gen Zimmerdecke oder Fenster. Aber damit mussten (und wollten) wir uns wohl abfinden. Leichter fiel das dann, wenn wir daran dachten, wie schön das Gebäude und sein Umfeld einmal aussehen würden.Ob asiatisches Flair im Schulhof jedermanns Geschmack treffen wird, wurde anfangs oft bezweifelt. Vor allem die Mauern aus geschaltem Sichtbeton und die Unmenge an Bruchstein, die per LKW herangekarrt wurde, sorgten für manch ironische Bemerkung. Die vielen Zeitungsartikel, die verwunderten Blicke und regen Diskussionen sowie die zahllosen Fotos dokumentieren jedoch ein ehrliches Interesse auf der einen Seite und sollen auf der anderen auch als Dank und Anerkennung der Leistungen der Architekten und bauausführenden Gewerke angesehen werden.
Fazit: Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Wir haben uns daran gewöhnt und es gefällt. Es war - insgesamt gesehen - ein mutiger Entwurf, der gekonnt umgesetzt wurde und nun das Stadtbild - nicht nur für Schüler - bereichert.

Der Abschluß der Sanierung der Gebäudehülle und der Umfeldgestaltung wurde im Zusammenhang mit der Namensgebung der Schule im August 2000 in festlicher Form gewürdigt.
In einer 2. heißen Phase - während der Sommerferien 2001 - wurden alle Sanitäranlagen und alle Fußböden erneuert.

zinzendorfplatz alt
Das Schulgebäude am
Zinzendorfplatz vor,..
zinzendorfplatz umbau
.. während ..
zinzendorfplatz neu
..und nach der Sanierung
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen