Mit Medaille im Gepäck nach Hause

JTO Ende1819 220.08.2019 | Am 18.06.2019 fand das Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in der Leichtathletik in Mittweida statt. Unsere beiden qualifizierten Mannschaften hatten da nicht nur mit den heißen Temperaturen und der

Aufregung, sondern leider auch mit krankheitsbedingten Ausfällen von Mannschaftskollegen zu kämpfen.
Daher konnten die Jungen der WK 2 (8.-10 Klasse) – letztes Jahr noch Sieger bei den „Nicht-Sportschulen“ - leider nicht um den Sieg mitkämpfen. Der Rückstand zum Sieger in dieser Kategorie, dem Hülße-Gymnasium aus Dresden, betrug aber lediglich 229 Punkte, auf Platz 2, dem Gymnasium Markneukirchen, 86 Punkte …, im besten Falle hätte es wieder klappen können.
Über Bronze habe sich unsere Schüler dennoch riesig gefreut, nachdem besonders Tino Röhle mit 5,44m in Weitsprung und Jakob Haaser mit 1,82m im Hochsprung den Weg für diese Platzierung ebneten.
Für die Mädchen der WK 4 (Klasse 5 und 6) war der Sieg im Regionalfinale bereits ein Riesenerfolg. Sie konnten bei ihrer ersten Teilnahme an einem Landesfinale staunen, welche Leistungen in ihrer, aber auch den anderen Wettkampfklassen möglich sind. Am enden belegten sie Rang 8.
Herzlichen Glückwunsch!

Text|fotos: Frau A. Kriebisch


 JTO Ende1819 1JTO Ende1819 3JTO Ende1819 4JTO Ende1819 5

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen