Eleven holen den Sächsischen Amateurtheaterpreis an unser Gymnasium

SATP 2018 508.11.2018 | Für uns alle sehr überraschend kam die Nominierung unseres Stücks „Das Phantom von Uruk“ für den Sächsischen Amateurtheaterpreis.
Mit Unterstützung der Eltern machten wir uns vorigen Freitag gespannt auf den

Weg nach Dresden, wo sich die Nominierten vorstellen und der Preisträger verkündet werden sollte. Wir hatten ein kurzes „Best of „ unseres Phantoms vorbereitet und begeisterten damit das fachkundige Publikum.
Unsere Freude war riesig, als wir gemeinsam mit dem FRITZTHEATER Chemnitz den Preis gewannen.
In der Laudatio Michael Funkes zu unserem Stück heißt es: „Hier geht es nicht um hervorstechende Protagonisten, sondern um die kreative Energie einer gemeinsam um klare Bilder ringenden Gruppe... Könnten oder dürften sich alle Jugendlichen in diesem Alter auf diese kreative Weise mit ihrer gesellschaftlichen Situation auseinandersetzen, bräuchten wir uns um die Zukunft unseres kleinen Welt-Ausschnittes keine Sorgen zu machen.“
Für uns als Gruppe ist diese Auszeichnung ein toller Schlusspunkt dieser Inszenierung und ein Ansporn für die Erarbeitung eines neuen Stücks.

Text/Photos: Frau Kerstin Schönbrodt


SATP 2018 2SATP 2018 3SATP 2018 4

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen