Der neue Sportplatz

Der neue Sportplatz wurde am 8. November 1996 feierlich übergeben. Und auch die neuen Umkleideräume konnten wenig später benutzt werden. Die gesamte Baugeschichte des Sportplatzes zog sich jedoch über vier Jahre hin und liest sich fast wie ein Märchen.


  • August 1992: Wir übernehmen im Zusammenhang mit der Schaffung des Gymnasiums den bestehenden Sportplatz der vormaligen POS 1.
  • 1.10.1992: Die vorhandenen Sportanlagen werden durch den Schulleiter und die Sportlehrer unseres Gymnasiums, durch Vertreter der Stadt Niesky und den TÜV Sachsen einer kritischen Begehung unterzogen. Mängel müßten über kurz oder lang zu einer Schließung der Anlage führen.
  • Anfang 1993: Der Wunsch, daß eine neue Sportanlage entstehen möge, wächst. Befördert wird dieser Wunsch auch durch die vielen Beschwerden von Eltern über die mißliche Sportplatzsituation. Erste Ideen zur Gestaltung der neuen Anlage werden gesammelt und schließlich zu Papier gebracht. Im Streben, einen Wunschtraum - einen neuen Sportplatz - Wirklichkeit werden zu lassen, findet sich im LSV Niesky e.V. ein guter Partner, der die Projektierung und Realisierung immens unterstützen wird.
  • 30.3.1993 bis 5.9.1995: Zweieinhalb Jahre sind angefüllt mit der Stellung von drei Fördermittelanträgen, Projektüberarbeitungen, frustrierenden Ablehnungen und Warten.
  • 8.11.1995: Zuwendungsbescheid über die Bereitstellung von Fördermitteln durch das Land Sachsen
  • 4.12.1995: Beschluß des Stadtrates der Stadt Niesky zur Übertragung aller Grundstücke und Immobilien an den Niederschlesischen Oberlausitzkreis
  • Ende Mai 1996: letzter Hammerwurfwettkampf des LSV Niesky e.V. / letzte Sportunterrichtsstunden auf der alten Anlage.
  • Juni 1996: Beginn der Bauarbeiten
  • 8.11.1996: Übergabe nach Baufertigstellung und Inbetriebnahme


sportplatz01
Während der Bauarbeiten
sportplatz02
Feierliche Übergabe des Sportplatzes
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen