Kampfgeist bis zum letzten Zentimeter

Titelbild LM22.06.2022 | Nach dreijähriger Wettkampfpause starteten am 12. Mai 6 Mannschaften mit insgesamt 54 Schülerinnen und Schülern beim Regionalfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Bautzen.

Viele der Starter hatten weder Erfahrungen bei einem Vierkampf in der Leichtathletik an unserer Schule oder gar bei einem Wettkampf außerhalb unseres Gymnasiums.

Egal, ob ein Mädchen der 5. Klasse an den Start ging oder ein Junge aus Klasse 10, alle kämpften hervorragend, freuten sich, waren vielleicht auch einmal betrübt, weil die Bestleistung nicht erreicht wurde. Aber alle Schüler wurden lautstark angefeuert und traditionell am Ende auch mit Eis belohnt.

Fast nebensächlich wurde zum Schluss die Siegerehrung, aber nur fast. Denn einige Mannschaften lagen bei den Zwischenergebnisse auf Medaillenkurs und wollten diese natürlich umgehängt bekommen.

Bei den Mädchen und Jungen der Wettkampfklasse 4 (5./6. Klasse) klappte es dieses Mal noch nicht ganz. Sie belegten den 6. bzw. 4. Platz.

In der Wettkampfklasse 3 (7./8. Klasse) sah das schon anders aus. Zunächst wurden die Mädchen auf Platz 4 geführt, jedoch wurden die Kugelstoßergebnisse nicht einberechnet und sie landeten genau wie die gleichaltrigen Jungen auf Platz 3.
(Mädchen, ihr bekommt eure Medaillen noch. 😉)

In der Wettkampfklasse 2 (9./10. Klasse) erkämpften sich die Mädchen ebenfalls eine hervorragende Bronzemedaille und die Jungen durften sogar auf das oberste Treppchen, wurden mit der Goldmedaille geehrt und dürfen beim Landesfinale Ende Juni in Mittweida starten.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Ergebnis und den großen Jungen viel Erfolg beim Landesfinale!

Fotos | Text: Frau A. Kriebisch

LM2022 1LM2022 2LM2022 3LM2022 4